Produkte werden gesucht

Buggy mit Luftreifen

( Ergebnis)
Sortieren nach
Zeige
pro Seite
Marke

{{ filter.brand.length }} ausgewählt

Farbe

{{ filter.colour.length }} ausgewählt

Größe

{{ filter.fashion_size.length }} ausgewählt

Geschlecht

{{ filter.gender.length }} ausgewählt

Preis

Preisrahmen ausgewählt

€ -  €

Preis:
 €
-
 €
Entschuldigung, wir konnten keine Produkte finden, die deinen Filtern entsprechen.

Eltern und Kinder mobil unterwegs über Stock und Stein 

Der Buggy mit Luftreifen und Federung vereint Sportwagen, Jogger und Kinderwagen in einem

Im Alter von 6 Monaten bis ein Jahr kann dein Baby vom klassischen Kinderwagen in den sportlichen Buggy wechseln. In dem Alter sitzt dein Kind an der Rückenlehne des Buggys bereits sicher und freut sich während der Ausfahrten über die tolle Aussicht. Wenn du mit deinem Liebling viel in der Natur unterwegs bist, ihr gemeinsam Sport macht oder du öfters mit dem Kinderwagen auf unebenen Wegen schiebst, dann ist ein Buggy mit Luftreifen und Federung sicher eine gute Wahl. Jetzt denkst du vielleicht: Buggy ist do Buggy, oder? Nicht ganz. Nicht nur in der Ausstattung unterscheiden sich die verschiedenen Modelle, sondern auch in der Bereifung. Der mobile Untersatz mit Hartgummi-Reifen hat ganz andere Eigenschaften als der Buggy mit Luftreifen. 

Die Vor- und Nachteile eines Buggys mit Luftreifen

Der große Vorteil bei Buggys mit Luftreifen und Federung liegt vor allem in der Dämpfung. Gerade, wenn du viel auf unebenen Wegen mit deinem Liebling unterwegs bist, ist eine gute Federung und Dämpfung für den kleinen Passagier im Kinderwagen besonders komfortabel. In ihm werden Erschütterungen und Bodenunebenheiten während der Fahrt auf Wald- und Feldwegen besonders gut abgefedert und eine Huckelfahrt bestmöglich vermieden. Auch das Schieben eines Buggys mit Luftreifen ist auf unebenen und weichen Untergründen deutlich einfacher, denn die Luftreifen gleichen den unebenen oder weichen Untergrund aus. Bei einem Buggy mit Hartgummi Räder sind meistens auch die Räder kleiner. Das macht dieses Modell im Vergleich zum Sportkinderwagen für Stadtfahrten geeigneter, denn er ist weniger.

Ähnlich wie beim Fahrrad, hast du durch die kleinen Räder auch einen kleineren Wendekreis, was natürlich für die Stadt, in Bus oder Bahn praktischer sein kann. Nichtsdestotrotz kannst du einen Buggy mit Luftreifen natürlich auch in der Stadt nutzen, das stellt weder für den Buggy noch für die Kinder ein Problem dar. Achte aber darauf, dass du nicht über Steine oder Scherben rollst, denn dann kann dein Buggy mit Luftreifen einen Platten bekommen.

Bei einem Buggy mit Luftreifen, werden wie bei einem Auto oder Fahrrad, die Reifen mit Luft befüllt. Mit der Stärke des Luftdrucks kannst du die Federung auch dem Untergrund entsprechend anpassen. Als Faustregel gilt hier: Je härter die Reifen aufgepumpt sind, desto geringer ist die Federung im Kinderwagen. 1.1 Bar Luftdruck gilt als ideal für den Einsatz als Jogger in der Natur.

Durch die Outdoor Tauglichkeit sind die Buggys meistens sehr robust und langlebig verarbeitet. Sie sind ein praktischer Begleiter beim Sport oder Spazierengehen im Wald für Eltern und Kinder.

Vorteile:

  • Perfekt für unebene Untergründe wie Wald- oder Feldwege
  • Sehr gut geeignet für Jogger und Spaziergänger
  • Leise und sehr gute Federung dank Räder mit regulierbarem Luftdruck
  • Buggy ist besonders komfortabel für Eltern & Kind
  • Der Kinderwagen ist auch auf weichem Untergrund leicht schiebbar
  • Mit Rückenlehne und Gurt sitzen Baby und Kleinkind sicher im Sportwagen

Nachteile:

  • Luftreifen am Buggy müssen fortlaufend geprüft und aufgepumpt werden
  • Buggys können einen platten Reifen bekommen
  • Durch größere Reifen benötigt der Buggy etwas mehr Platz

Worauf solltest du beim Kauf von einem Buggy achten?

Wesentlich beim Kauf eines Buggys mit Luftreifen sind folgende Aspekte: 

  • Komfort & Ausstattung beim Buggy
    Neben der Federung beeinflussen auch Polsterung und Sitzhöhe den Fahrkomfort im Buggy für dein Kind. Eine verstellbare Rückenlehne kann auch sehr praktisch, wenn dein Schatz mal einschläft.
  • Die Größe der Reifen beim Buggy
    Es gilt, je größer die Reifen, desto angenehmer die Fahrt im Buggy. Natürlich solltest du auch darauf achten, welches Ventil benötigt wird, um die Reifen am Sportwagen aufzupumpen. Manche Hersteller bieten von Haus aus, reflektierende Reifen für bessere Sichtbarkeit in der Dämmerung oder am Abend.
  • Das Gewicht des Buggys
    Ein Hauptargument beim Buggy oder Kinderwagen, ist oftmals das Gewicht. Hier kommt es vor allem auf deine Umgebung und deine Aktivitäten mit deinem Baby an. Steht der Kinderwagen im ebenerdigen Hausflur oder musst du ihn in den 5. Stock tragen? Natürlich ist das Gewicht auch für den Transport zum Wald oder zur Laufstrecke ausschlaggebend. Schließlich möchtest du ja beim Sport mit Kinder den Spaß behalten.
  • Das Faltmaß des Buggys
    Für den Transport solltest du Wissen wie viel Platz dein Kofferraum bietet und dann anschließend mit dem Faltmaß des Buggys abgleichen. Umso kleiner das Faltmaß, desto mehr Platz bleibt natürlich noch für andere Dinge.
  • Das Zubehör der Buggys
    Viele Hersteller bieten Buggys mit einer hohen Standardausstattung. Jedoch solltest du auch beachten, dass es das benötige Zubehör für deine Aktivitäten mitbringt. Das können unter anderen ein Sonnenschutz, Regencape oder Getränkehalter sein. Dann können dein Baby und du den Kinderwagen auch wirklich am besten nutzen.

Bei Laleluu findest du eine große Auswahl an den besten Buggys mit Luftreifen und Federung, die von Mamas und Papas im Test als gut bewertet wurden sowie das anpassende Kinderwagen-Zubehör für den Sportwagen. Finde ganz einfach den Buggy, der zu deinen Bedürfnissen am besten passt.  Wir wünschen dir schon jetzt viel Freude mit deinem Baby an der frischen Luft!